BIM-Content wird normenaktuell in der DIN BIM Cloud synchronisiert

BIM-Content wird normenaktuell in der DIN BIM Cloud synchronisiert
Schiller-Blog - Der Schillernde Blick auf die Baubranche

BIM-Content wird normenaktuell in der DIN BIM Cloud synchronisiert

01.11.2019
„Wer das Unerwartete nicht erwartet, wird es nicht finden“, so ist es auch mit der DIN BIM Cloud. Eine „DIN BIM Bibliothek“ habe ich bereits 2016 angekündigt. Als Cloud erscheint sie nun verlinkt im DIN Bauportal. Die Relationen zu IFC, Normen und Beschreibungen fördern den referenzierbaren Wissenstransfer. Im Ergebnis langjähriger IFC-Studien haben wir 2014 mit DIN die „BIM-Klassifikation nach STLB-Bau“ initiiert. Im Fachbuch des Beuth Verlages „Die BIM-Anwendung der DIN SPEC 91400“ skizzierten dazu die Autoren BIM im Netzwerk von Leistungsbeschreibung, Kostenmanagement und Baufachinformationen.
Die DIN BIM Cloud ist ein dynamischer Datenkatalog, der bereits standardisierte Definitionen und Spezifikationen aus Tausenden von DIN-Normen, aus 54 ATV der VOB/C (Allgemeine Technische Vorschriften) und aus 77 Leistungsbereichen von STLB-Bau mit Abertausenden Merkmalen und Ausprägungen enthält. Mensch- und maschinenauswertbar werden diese Inhalte dual in der deutschen und „guidischen“ Sprache bereitgestellt. Die standardisierten und klassifizierten Bauteileigenschaften in der DIN BIM Cloud ermöglichen die automatische Verlinkung von Bauteilen und Bauleistungen im BIM-LV-Container laut DIN SPEC 91350. Das Arbeiten mit IFC und STLB-Bau folgen logisch vereinbar dem modellbasierten Prinzip.
Die DIN BIM Cloud besteht aus einer BIM-Content-Bibliothek, die aktiv mit einer DIN BIM Cloud-Community erlebbar wird. So können Anregungen über eine klärende Abstimmung wieder in die BIM Content Bibliothek zurückfließen. Solch eine Wissensbasis dient dem Suchen, Finden und Verstehen von standardisierten Bauteileigenschaften für das Arbeiten im BIM-Prozess. Das Suchen ist über eine baudynamische Recherche organisiert, womit der Nutzer sein Wissen interdisziplinär verbessern kann. Das Finden wird verbunden mit dem Verstehen, indem die Zusammenhänge von Bauteilen und Bauleistungen über IFC, DIN 276, STLB-Bau, ATV, DIN-Normen u. a. fachlichen Inhalten in Beziehung gesetzt werden. Wird der Nutzer nicht fündig, so kann er online durch Anklicken des „Community-Icons“ mitwirken.
Die digitale Einheit von mensch- und maschineninterpretierbaren Informationen wird durch die DIN BIM Cloud eindrucksvoll in Form einer normativen Wissensbasis widergespiegelt. Denn: Das im Gehirn Gedachte verlässt den Körper über die menschliche Sprache und die maschinencodierten Aussagen verlassen die Hardware über die Software. Im Verbund von Beiden vollzieht sich das digitale Planen und Bauen. Unser Wissen besteht aus Aussagen, die es gilt, prozessbezogen am Bauwerksinformationsmodell miteinander zu verknüpfen. Dazu bedarf es in der digitalen Bauwelt den Menschen und die Maschine zugleich.
Der Anwender kann in seinem Browser die DIN BIM Cloud sofort zur kostenlosen Recherche von Bauteileigenschaften im Detail nutzen und sich frei an dieser BIM-Gemeinde beteiligen. Dafür genügt allein eine Anmeldung in www.DIN-Bauportal.de. Deren integraler BIM-Content kommt perfekt in der jeweiligen Anwendersoftware mit DBD-BIM zum Anwender. Dies erfolgt über die BIM-offene API von DBD-BIM. Damit lässt sich das Bauwerksinformationsmodell mit den Merkmalen und Ausprägungen der DIN BIM Cloud eineindeutig konfigurieren. Das kann bald als Gratis-Service von DBD-BIM bidirektional in den Arbeitsprozessen benutzt werden.
Zusätzlich bietet DBD-BIM bei Bedarf eine Vielzahl von Funktionen zur DIN BIM Cloud-kompatiblen Beschreibung von Leistungen, zur Kostenermittlung und für den Zugriff auf das Baunormenlexikon. Die BIM-Content-Bibliothek besteht in Wirklichkeit aus einem komplexen Ursache- und Wirkungscocktail von Hunderttausenden Elementen, die mit der Technologie der Dynamischen BauDaten inklusive der IFC-Komponenten, STLB-Bau, DIN 276 und den DIN-Normeninhalten vernetzt werden und somit einfach gemacht erscheinen. BIM frei!
In alter Frische
Ihr Klaus Schiller

Kommentare (0)

Kommentar abgeben:
Name
Überschrift
Kommentar
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die rechts im Bild angezeigt werden:
Bitte füllen Sie alle Felder aus. Mit dem Absenden stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten für das Bearbeiten Ihrer Fragen oder Kommentare zu. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise
Suche:

Stichwort-Index:
Jubiläumsausgabe:
Aktuelle Themen:
01.11.2019
BIM-Content wird normenaktuell in der DIN BIM Cloud synchronisiert

Die grafische Baukalkulation hat eine große Zukunft - daran glaubt Klaus Schiller seit 20 Jahren. Er will aus Bildern Kostenberechnungen machen.
Interview in bi BauMagazin

 
www.bauprofessor.de - Die neue Suchmaschine für Baufachinformationen Home | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung


 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK