25 Jahre STLB-Bau im Geist von Building Information Modelling (BIM)

25 Jahre STLB-Bau im Geist von Building Information Modelling (BIM)
Schiller-Blog - Der Schillernde Blick auf die Baubranche

25 Jahre STLB-Bau im Geist von Building Information Modelling (BIM)

01.08.2021
BIM-Träume werden über Bauleistungen zur Bau-Wirklichkeit. Mit den Bauleistungen wird das virtuelle Bauen real, indem abhängig von den konkreten Arbeiten „eine bauliche Anlage hergestellt, instandgehalten, geändert oder beseitigt wird.“ (VOB/A § 1). Für die geistige Vorwegnahme der auszuführenden Bauarbeiten bietet das BIM-modellbasierte Arbeiten verknüpft mit STLB-Bau fabelhafte Effekte. Modellbasierte Leistungsbeschreibungen nach STLB-Bau Dynamische BauDaten und digitalisierte Bauwerksmodelle mit DBD-BIM vereinen durchgängig die bautechnisch-kaufmännische Algebra mit den Elementen der Geometrie.
Die Bauleistungen hauchen dem geplanten Bauwerk die Realität ein und die Verarbeitung der gelieferten Materialien mit deren Eigenschaften prägen die Qualität das räumlichen Bauteilgefüges. Die Beschreibung der Bauleistungen erfolgt dabei nach den Grundsätzen der Qualitäts-, Kosten- und Vertragssicherheit. STLB-Bau Dynamische BauDaten liefert dafür standardisierte Leistungstexte mit klassifizierten mensch- und maschinenlesbaren Merkmalen und Ausprägungen, womit sich auch Bauwerksmodelle bemustern lassen.
Die bauteilorientierte Schnittmenge zwischen BIM und STLB-Bau ist IFC-strukturiert mit der „BIM-Klassifikation nach STLB-Bau“ (DIN SPEC 91400) als Katalogdatei frei nutzbar. Die normative Wissensbasis DIN BIM Cloud verdeutlicht damit die Kompatibilität zwischen den BIM-Objekten und den STLB-Bau Leistungen. Maschinenlesbare Eigenschaften sind daraus konfigurierbar und werden direkt mit DBD-BIM software- und projektübergreifend in den BIM-Prozessen interaktiv wirksam. STLB-Bau wird somit zur interdisziplinären BIM-Anwendung.
Die Leistungsbeschreibung mit STLB-Bau erfolgt für Bauarbeiten, wobei standardisiert die Umstände dargelegt werden, „Was-Wie-Wo“ zu verarbeiten bzw. zu fertigen ist. So werden Materialien über manuelle oder maschinelle Technologien zum Bauteilgefüge verwandelt. Das Ziel sind die baulichen Anlagen, die bei BIM als digitales Bauwerksmodell mit stimmigen Eigenschaften ausgewiesen werden. Die textgenerierenden Merkmale und Ausprägungen von STLB-Bau sind digitale Informationen, die analog im BIM-Prozess spezifiziert werden.
Daher ist es im Kreislauf vernetzter Informationen beim Planen, Bauen und Betreiben sehr sinnvoll, standardisierte Eigenschaften mehrfach wiederzuverwenden. Der digitale Geist von STLB-Bau als eine Sprache aller am Bau Beteiligten ist äquivalent anwendbar für die Informationsbesteller und -bereitsteller im BIM-Prozess. So kann der Informationsbesteller z.B. über den DBD-BIM-Konfigurator im LOI-Modus auf die Vielfalt der STLB-Bau Merkmale der DIN BIM Cloud zugreifen und den Informationsbedarf für jeden Bauteiltyp erfassen.
Der LOI-Modus von DBD-BIM bietet eine API für alle Softwarepartner, die daraufhin eine Austausch-Informationsanforderung (AIA) programmieren können. Diese AIA benutzen das nach Normen klassifizierte Bezugssystem der DIN BIM Cloud und sind so kompatibel zu den Merkmalen von STLB-Bau. Mit DBD-Connect Version 2021-10 kann solch eine AIA vom Informationsbesteller erzeugt und per Excel exportiert werden. Mittelfristig wird ein weiteres Exportformat angeboten, das derzeit im Rahmen der EN 17412-3 definiert wird. Die Prüfung von AIA per Bauwerksinformationsmodell wird demnächst in DBD-Connect möglich sein.
Die mensch- und maschineninterpretierbare Technologie von STLB-Bau ist hervorragend für die BIM-Prozesse geeignet. Dies wird zugleich beim „Verlinkten BIM-Datenaustausch von Bauwerksmodellen und Leistungsverzeichnissen“ nach DIN SPEC 91350 à la BIM-LV-Container sichtbar. Die BIM-klassifizierten STLB-Bau Schlüssel wirken als Zaubernuss beim automatischen Verknüpfen von GAEB- und IFC-Dateien. So werden auch BIM-Kosten- Container und rechnungsbegründende Unterlagen für die E-Rechnung recht praktikabel.
In alter Frische
Ihr Klaus Schiller

Kommentare (0)

Kommentar abgeben:
Name
Überschrift
Kommentar
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die im Bild angezeigt werden:
Bitte füllen Sie alle Felder aus. Mit dem Absenden stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten für das Bearbeiten Ihrer Fragen oder Kommentare zu. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise
Stichwort-Index:
Aktuelle Themen:
01.08.2021
25 Jahre STLB-Bau im Geist von Building Information Modelling (BIM)
Die grafische Baukalkulation hat eine große Zukunft - daran glaubt Klaus Schiller seit 20 Jahren. Er will aus Bildern Kostenberechnungen machen.
Interview in bi BauMagazin


 
Home | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
www.bauprofessor.de - Die neue Suchmaschine für Baufachinformationen


 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK